Salzekuchen

 

Salzekuchen

Im Vogelsberg der Renner zu jedem Backhausfest
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Hessen
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 400 Gramm Roggen-Sauerteig (Bieten viele hessische Bäcker auf Nachfrage)
  • 250 Gramm mehlig kochende Kartoffeln
  • 4 Stück Zwiebeln
  • 125 Gramm durchwachsener Räucherspeck
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL ÖL
  • 125 Gramm Speisequark
  • 1 Stück Ei
  • Salz, Kümmel, Butter und Mehl

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln in Wasser als Pellkartoffeln weich kochen, schälen und durch die Presse drücken oder fein stampfen. Die Zwiebel schälen. Zwiebeln und Speck würfeln. Den Speck im Öl in einer Pfanne anbraten dann die Zwiebeln zufügen und glasig dünsten. Leicht abkühlen lassen und zu den Kartoffeln geben. Die Petersilie fein hacken und mit dem Speisequark und dem Ei ebenfalls zu den Kartoffeln geben und alles gut vermengen. Die Masse mit Salz und Kümmel abschmecken.
  • Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Teig etwa 0,5-1 cm dick ausrollen. Das Backblech mit Butter fetten und mit Mehl abstäuben. Den Teig auf das Backblech setzen und die Kartoffelmasse gleichmäßig verteilen. Der Salzekuchen wird nun etwa 40 Minuten goldbraun gebacken.
Keyword Kartoffeln, Kümmel, Sauerteig, Speck, Zwiebeln