Es gibt wieder hessischen Spargel 08.04.2019

Die hessische Landwirtschaftsministerin Priska Hinz eröffnet die Spargelsaison 2019

Hessens Landwirtschaftsministerin Priska Hinz sticht symbolisch den ersten Spargel der Saison 2019

Unterstützt wird sie dabei von Sarah I. und der neuen Hessischen Spargelkönigin Ronja I.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt, ist gefragter Interviewpartner

Die Geschäftsführerin der Marketinggesellschaft GUTES AUS HESSEN stößt mit Ministerin Hinz, Ronja I., Rolf und Patrick Meinhardt auf die kommende Spargelsaison an

„Bis Johanni nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen“ sagt der Volksmund. Für dieses Jahr können die hessischen Verbraucher einige Wochen mehr Zeit für den Genuss des königlichen Gemüses einplanen, denn bereits am 8. April eröffnete die hessische Landwirtschaftsministerin Priska Hinz offiziell die Spargelsaison 2019 auf dem Tannenhof der Familie Meinhardt, die in diesem Jahr Gastgeber für die zentrale Eröffnung der hessischen Spargelsaison war.

Die Ministerin erntete gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Spargel Südhessen Rolf Meinhardt und der frisch gekürten hessischen Spargelkönigin Ronja I. symbolisch den ersten Spargel. Denn die ersten Stangen konnten bereits vor rund drei Wochen aus dem südhessischen Boden an das Tageslicht befördert werden.

Der größte Teil der Spargelerzeuger hat sich dem Qualitäts- und Her-kunftszeichen „Geprüfte Qualität – HESSEN“ angeschlossen und stellt damit sicher, dass der unter diesem Zeichen vermarktete Spargel auch garantiert von hessischen Feldern stammt. Die Qualitätsmarke „Ge-prüfte Qualität – HESSEN“ garantiert dem Verbraucher zusätzlich, dass der Betrieb jährlich Kontrollen unterzogen wird und die Produkte über dem gesetzlichen Standard liegenden Qualitätsanforderungen erfüllen.

Unsere Partner in Ihrer Nähe

Unsere Partner nach Produkten

Produktkategorien öffnenschließen