Gemeinschaftsstand auf der BioFach 18.02.2012

Auf der Weltleitmesse für Bio-Produke, der BioFach in Nürnberg, präsentierten sich im Rahmen der hessischen Länderpräsentation vom 15. bis zum 18. Februar 2012 in Halle 9, Stand 425 in diesem Jahr wieder Firmen und Institutionen aus Hessen. Die MGH GUTES AUS HESSEN GmbH fungierte zum achten Mal in Folge als Organisator der Präsentation; neun Aussteller konnten in diesem Jahr gezählt werden.

Ministerin Lucia Puttrich gemeinsam mit Carsten Neumeier (Landfleischerei Neumeier) und Peter Klingmann (MGH)

Besucht wurde der Gemeinschaftsstand hessischer Firmen am Eröffnungstag von der hessischen Umweltministerin Lucia Puttrich (Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz). Zum ersten Mal besuchte die Ministerin die BioFach, erlebte das breite Spektrum ökologisch erzeugter Produkte hautnah und informierte sich bei den hessischen Bio-Firmen.
     
Die Landfleischerei Carsten Neumeier aus Hessisch Lichtenau, Teilnehmer am Bio-Siegel – HESSEN wie auch an der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – HESSEN“, legte das Hauptaugenmerk ihrer Präsentation auf die Nordhessische Ahle Wurscht aus eigener Hausschlachtung. Dieses Produkt befindet sich zurzeit im Antragsverfahren für das EU-Schutzzeichen „geschützte geografische Angabe“ (g.?g.?A.). 
    
Die Kelterei Heil aus Weilmünster-Laubuseschbach bot den Fachbesuchern ihren Bio-Apfelwein „Fichtekranz – Apfelwein von glücklichen Äpfeln“ zur Verkostung an. Eine zeitgemäße Interpretation des hessischen Kultgetränks. Der „traditionelle“ hessische Apfelwein ist seit Ende 2010 durch die Europäische Union geschützt und trägt das EU-Schutzzeichen g.?g.?A.
    
Hephata – Alsfelder BioFleisch präsentierte eine Auswahl von Bio-Wurstspezialitäten von Schwein, Rind und Lamm, konnte die Besucher aber auch mit Bio-Bratkartoffeln und „Ei-Q“ – Bio-Eiern in dem demografischen Wandel angepassten, 1er-, 2er- und 4er-Packungen – begeistern. 
     
Die Bio-Region Werra-Meißner wurde präsentiert durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner aus Eschwege. Mit vor Ort waren aus der Region der Fachbereich 11 (Ökologische Agrarwissenschaften) der Universität Kassel, Witzenhausen, das „Hühnermobil“ – ein innovatives Stallkonzept für Legehennen – und Well land Naturseifen mit handgeschöpften, natürlichen Seifenprodukten, handgefertigten Badezusätzen sowie Naturkosmetik mit und aus Schafsmilch.
    
Das Zertifizierungsinstitut AGRECO R. F. GÖDERZ GmbH aus Witzenhausen, welches auf dem hessischen Gemeinschaftsstand sein 20-jähriges Jubiläum feierte, sowie die Ringgauer Landkäserei – mit traditionell hergestellten Käsespezialitäten aus der Region zwischen Hohem Meißner und Thüringer Wald – komplettierten den hessischen Gemeinschaftsstand auf der BioFach 2012. Sie zählen ebenfalls zur Bio-Region Werra-Meißner. (kr) 

Unsere Partner in Ihrer Nähe

Unsere Partner nach Produkten

Produktkategorien öffnenschließen