EIP Aroma-Minze

Die Pfefferminze gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen. Die wirksamen Inhaltsstoffe befinden sich in den ätherischen Ölen, die natürlich in der Pflanze vorkommen.

In Deutschland wird auf rund 400 Hektar Fläche Minze angebaut. Diese wird zurzeit fast ausschließlich zur Herstellung von Tee bzw. Teebeimischungen verwendet. Minze kann jedoch wesentlich vielfältiger genutzt werden. 

Im Ausland werden beispielsweise Minze-Arten mit speziellen Aromen oder erhöhten Gehalten an Menthol angebaut, die dann als Gewürz, als Tee bzw. als Beimischung im Tee oder in der Pharmaindustrie verwendet werden.

Im Rahmen des Projektes „Aroma-Minze“ sollen verschiedene Sorten auf Ihre Anbaueignung in Hessen geprüft werden. Die Justus-Liebig-Universität in Gießen forscht im Bereich der Züchtung und des Anbaus verschiedener Minze-Arten. Ziel ist es, Sorten zur Verfügung zu stellen, die sich durch spezielle Aromen wie z.B. Orange, Apfel, Ananas oder Schokolade auszeichnen. Diese Spezialkulturen sollen dann ebenfalls auf vielfältige Weise Verwendung finden.

Die Agrimed Hessen e.V. ist eine Erzeugergemeinschaft, die sich auf den Anbau und die Verarbeitung von konventionellen und biologischen Heil- und Gewürzpflanzen spezialisiert hat. Die rund 50 Mitgliedsbetriebe werden für den praktischen Anbau und die Vermarktung der neuen Sorten sorgen. Diese neuen Produkte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, ist dann die Aufgabe der MGH GUTES AUS HESSEN GmbH.


Eindrücke von den Versuchsanlagen der Universität Gießen



Quelle: Prof. Dr. Bernd Honermeier

Das EIP-Projekt Aroma-Minze auf dem Hessentag in Rüsselsheim

Vom 9. bis 18. Juni 2017 fand der Hessentag in Rüsselsheim statt. Auch dort durfte das Thema Europäische Innovationspartnerschaften nicht fehlen.

Das Projekt Aroma-Minze wurde im Zelt "Hessen schafft Wissen" von der Justus-Liebig-Universität, vertreten durch Herrn Prof. Bernd Honermeier und Frau Kathrin Göbel, präsentiert. Am 9. Juni 2017 informierte sich der hessische Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz vor Ort über das Projekt.

Prof. Bernd Honermeier von der Justus-Liebig-Universität Gießen erläutert Kultusminister Alexander Lorz das Projekt am Beispiel einer Minze-Pflanze. Bild: Universität Gießen
Eine kleine Auswahl an Minze-Pflanzen stand Pate für das EIP-Projekt Aroma-Minze. Bild: Universität Gießen