Produkte im Antragsverfahren

In den Ländern der EU gibt es eine Vielzahl von Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln, die von einem Schutz ihrer geografischen Angaben und Ursprungsbezeichnungen profitieren. Die Potenziale dieses Schutzes sind vor allem in Deutschland noch längst nicht ausgeschöpft: Viele Produkte könnten vor dem Hintergrund einer Eintragung in das EU-Register erfolgreicher als bisher vermarktet werden und so vermehrt zur Wertschöpfung in ihrer Herkunftsregion beitragen.

„Nordhessische Ahle Wurscht“ / „Nordhessische Ahle Worscht“ g. g. A. 
Antrag zur Eintragung als geschützte geografische Angabe eingereicht

Bei der „Nordhessischen Ahlen Wurscht“ handelt es sich um eine luftgetrocknete oder geräucherte Dauerwurst aus schlachtfrischem Schweinefleisch, die in Nordhessen hergestellt wird. Sie entspricht dem Wesen nach in Konsistenz und Farbe einer Rohwurst. Die Form der „Nordhessischen Ahlen Wurscht“ kann unterschiedlich sein, charakteristisch ist vor allem das Brät. Es gibt folgende Formen: „Nordhessische Dürre Runde“, „Nordhessische Stracke“ oder „Nordhessischer Feldkieker“.
Das Herstellungsgebiet bildet Nordhessen mit den Landkreisen Werra-Meißner, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Hersfeld-Rothenburg, Marburg-Biedenkopf, Kassel und der Stadt Kassel. 

Antragsteller: Verein zur Förderung und Erhaltung traditioneller nordhessischer Wurst e. V.

Unsere Partner in Ihrer Nähe

Unsere Partner nach Produkten

Produktkategorien öffnenschließen